Zucchini-Pakoras

Zucchini-Pakoras

Gericht Beilagen

Zutaten

  • 400 g Zucchini grob geraspelte
  • 1 Zwiebel n, rot, fein gewürfelte
  • 1 TLSalz
  • ½ TLKoriander gemahlener
  • 2 TLKreuzkümmel
  • 1 Zehe/nKnoblauch fein gewürfelte
  • 1 rote Peperoni entkernte und fein gewürfelte
  • 1 Bündel Koriandergrün fein gehacktes
  • 200 g Kichererbsenmehl
  • 1 Flasche Pflanzenöl zum Frittieren oder in der Pfanne anbraten

Anleitungen

  1. Die Zucchini waschen und raspeln. Die Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln. Die Peperoni entkernen und auch fein würfeln. Den Kreuzkümmel trocken in einer Pfanne anrösten und dann in einem Mörser zerstoßen. Das Koriandergrün waschen und dann fein hacken.
  2. Die geraspelten Zucchini mit den Zwiebeln, Gewürzen und Kräutern gut mischen und mit dem Kichererbsenmehl binden. Achtung: Die Zucchini geben umso mehr Flüssigkeit ab, je länger man sie mit dem Mehl mischt - deshalb nicht zu lange rühren, der Teig wird sonst zu flüssig! Noch einmal abschmecken und je nach Geschmack nachwürzen.
  3. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Masse esslöffelweise in dem heißen Öl frittieren. Man muss dabei darauf achten, dass die Bällchen nicht zu schnell braun werden, sonst sind sie innen nicht richtig gar. Am Anfang testen und die richtige Temperatur des Öls abpassen. Die Pakoras auf Küchenkrepp entfetten und warm oder auch kalt servieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: